30.07.2018

Wolfenbüttel-Card und Sozialticket

ab 01. August 2018

Wofür brauche ich die Wolfenbüttel-Card?

Gegen Vorlage der Wolfenbüttel-Card werden eine Vielzahl von Ermäßigungen auf Eintrittspreisen bei Kultur- und Sportveranstaltungen, vergünstigte Mitgliedsbeiträge und ab dem 01.08.2018 mit dem Sozialticket ein vergünstigter Tarif im öffentlichen Personennahverkehr angeboten.

Die Wolfenbüttel-Card ersetzt aber nicht die Eintrittskarte oder Fahrkarte!

Wer kann die Wolfenbüttel-Card bekommen?

Empfänger/innen von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB II, SGB XII), Wohngeldgesetz und dem Asylbewerberleistungsgesetz, die im Landkreis Wolfenbüttel wohnen.

Wie erhalte ich die Wolfenbüttel-Card?

Die Wolfenbüttel-Card erhält jede/r Leistungsberechtigte bei der/dem zuständigen Sachbearbeiter/in bei der/dem sie/er die o.g. Hilfen beantragt. Die Wolfenbüttel-Card gilt für den Zeitraum, für den auch die o.g. Hilfen bewilligt werden.

Was ist sonst zu beachten?

Die Wolfenbüttel-Card ist nicht übertragbar und darf daher ausschließlich von der im Lichtbildausweis bzw. Pass aufgeführten Person genutzt werden. Sie gilt nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Zur Nutzung sind nur Personen während des Bezuges von laufenden Leistungen berechtigt. Aus diesem Grund wird die Gültigkeitsdauer auf der Wolfenbüttel-Card eingetragen.

Besonderheiten für den Erwerb des Sozialtickets ab 01.08.2018

Mit der neuen Wolfenbüttel-Card kann gegen Zahlung von 25,00 Euro ein Sozialticket zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs erworben werden. Kinder vom 6. bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zahlen lediglich 15,00 Euro. Das Sozialticket wird für einen Kalendermonat ausgegeben. Der Gültigkeitszeitraum beginnt jeweils am 1. eines Monats und endet am letzten Tag des Monats bei Betriebsschluss.

Das Sozialticket erhalten Sie gegen Vorlage der Wolfenbüttel-Card und Ihres gültigen Lichtbildausweises in der Mobilitätszentrale der KVG am Kornmarkt 9 in Wolfenbüttel oder für Personen, die in der Samtgemeinde Baddeckenstedt wohnen, in der Mobilitätszentrale der KVG im Fischzug 1 - 2 (im Citytorcenter) in Salzgitter-Lebenstedt. Für Personen unter 16, die noch keinen Lichtbildausweis besitzen, muss die gültige VRB-Kundenkarte mit Lichtbild der KVG vorgelegt werden. Die Kundenkarte wird gegen Vorlage einer gültigen Schulbescheinigung von der KVG erstellt.

Mit dem Sozialticket können Sie innerhalb des Landkreises Wolfenbüttel den öffentlichen Personennahverkehr (Bus und/oder Bahn) in den Tarifzonen nutzen, mit denen Sie Ihre Samtgemeinde/Einheitsgemeinde und das Stadtgebiet von Wolfenbüttel erreichen.

Bei Verbindungen mit Umsteigemöglichkeit in Braunschweig ist es nicht zulässig, das Sozialticket zur Weiterfahrt in Braunschweig zu nutzen. Braunschweig kann nur zum Umsteigen angefahren werden. Das Gleiche gilt für Personen aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt, die in Salzgitter umsteigen müssen.

Das Sozialticket kann mit einer Erweiterungskarte für weitere Tarifzonen genutzt werden. Diese Erweiterungskarte ist beim Fahrpersonal, in den Automaten oder in den personenbedienten Verkaufsstellen vor Fahrtantritt zu lösen.

Mit dem Sozialticket besteht keine Mitnahmemöglichkeit für weitere Personen.

Bei dem erstmaligen Erwerb eines Sozialtickets werden Sie gebeten, in der jeweiligen KVG-Mobilitätszentrale einen Fragebogen auszufüllen. Die KVG-Mitarbeiter/innen dort sind Ihnen dabei behilflich. Die Antworten bleiben anonym. Damit ist der Datenschutz sichergestellt.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich an Ihre/n Sachbearbeiter/in wenden oder zentral an den Landkreis Wolfenbüttel, Tel.: (05331) 84-217.

Ganz wichtig!

Sowohl für den Erwerb eines Sozialtickets als auch für die Fahrten im Bus oder in der Bahn gilt:

Haben Sie immer

  • Ihren gültigen Lichtbildausweis/die gültige Kundenkarte für Personen unter 16
  • Ihre gültige Wolfenbütte/-Card und
  • im Bus oder Bahn Ihr gültiges Sozialticket

dabei!

Wird bei Fahrausweiskontrollen festgestellt, dass die oben genannten Unterlagen nicht oder unvollständig vorliegen, wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt gemäß § 9 der Allgemeinen und Besondere Beförderungsbedingungen des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) erhoben.