11.05.2020

Börßum - Vollsperrung der Hauptstraße

Umleitung des gesamten Verkehrs!

Seit Dienstag, den 03. März 2020 werden die Sanierungsarbeiten auf der Landesstraße 512 in der Ortsdurchfahrt Börßum fortgeführt.

Bei der geplanten Baumaßnahme handelt es sich um die im August 2019 begonnene Gemeinschaftsmaßnahme der Gemeinde Börßum und der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Nach Fertigstellung der Bushaltestellen und Nebenanlagen erfolgt nun die Sanierung des Fahrbahnbelages und teilweise der Bord- und Gossenanlagen in der gesamten Ortsdurchfahrt und im Bereich des Bahnüberganges.

Aus Gründen der Arbeitssicherheit sind wie bereits angekündigt während der Bauzeit Vollsperrungen zwingend erforderlich. Zur Minimierung der Belastung der Anwohner und des Verkehrs werden die Arbeiten in fünf Bauabschnitte aufgeteilt. Die ersten drei Abschnitte sind bereits fertiggestellt worden.

Vollsperrung

Ab Montag, den 20.04.2020 wird die Fahrbahn zwischen Schlesierweg und Bahnübergang unter Vollsperrung erneuert. Zur Minimierung der Verkehrsbeschränkungen wird der Bereich in zwei Zeitfenster unterteilt:

20.04. bis 08.05.     Schlesierweg - Bruchweg (Hälfte der Zufahrt zur Bahnhofstraße)

11.05. bis 05.06.     Bruchweg (Hälfte der Zufahrt zur Bahnhofstraße) - Bahnkreuzung

Überörtliche Umleitung

Für diese Bauzeit wird der gesamte Verkehr (auch der Anliegerverkehr) über die Landesstraße 615, nach Schladen und weiter über die Bundesstraße 82 nach Hedeper und umgekehrt geführt. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung ist bereits aufgestellt.

Die Baukosten der Gemeinschaftsmaßnahme belaufen sich auf rund 1.300.000 Euro. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar und die Gemeinde Börßum bitten um Verständnis für die bis jetzt erforderlichen Bauarbeiten.