24.06.2020

Fortsetzung der Kontaktstelle Oderwald sozial

Rat der Samtgemeinde Oderwald macht den Weg frei.

 

Einstimmigkeit herrschte bei den Mitgliedern des Samtgemeinderates, als es um die Entscheidung zur Fortsetzung der Kontaktstelle Oderwald sozial ging.

Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann wusste zu berichten, dass der im Herbst letzten Jahres eingereichte Fördermittelantrag vom Deutschen Hilfswerk abgelehnt wurde. Die am Projekt beteiligten Kooperationspartner – AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel und die Samtgemeinde Oderwald – hatten schnell Einigung über die Fortsetzung des Projektes erzielen können, die auch eine höhere Kostenbeteiligung der Samtgemeinde Oderwald vorsieht.

Seit nunmehr drei Jahren leistet die „Kontaktstelle Oderwald sozial“ unter der Leitung von Kerstin Anhuth erfolgreiche Arbeit im Bereich der wohnortnahen Beratung und Begleitung in der Samtgemeinde Oderwald. Viele Ehrenamtliche konnten in der Zwischenzeit aktiviert werden, die zum Teil auch als Helferinnen und Helfer in der Alltagsbegleitung ausgebildet werden konnten. Die Kontaktstelle hat sich dabei zu einer festen Anlauf- und Beratungsstelle für seniorengerechte Angebote entwickelt, die mittlerweile Unterstützung durch zwei weitere hauptamtliche Kräfte erfährt.

Der AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel und die Samtgemeinde Oderwald verfolgen perspektivisch das Ziel, die Kontaktstelle dauerhaft in der Samtgemeinde Oderwald zu etablieren.