10.02.2022

Digitale Ideenbörse Klimaschutz

am 10. Februar 2022 um 18.30 Uhr


Die ILE-Region Nördliches Harzvorland lädt Interessierte ein und möchte zum Thema Klimaschutz ins Gespräch kommen: Was sind wichtige Themen und Projekte, die bereits heute im Nördlichen Harzvorland realisiert werden? Was kann im Bereich Klimaschutz und Energie auf regionaler Ebene umgesetzt werden? Welche Themenschwerpunkte sind in den nächsten Jahren wichtig? Gibt es schon konkrete Ansätze oder Projektideen?

Wie kann das gelingen? Diese Fragen stellt sich die ILE-Region Nördliches Harzvorland und die ILE-Region setzt dabei auf ein bewährtes Prinzip: Im gemeinsamen Austausch von Klimaschutz- und Energiespezialisten, weiteren Fachexperten, und interessierten BürgerInnen sollen Aktivitäten und Erkenntnisse rund um das Thema Klimaschutz und Energie zusammengetragen, ausgewertet und weitergedacht werden.

Bringen Sie sich mit Ihren Ideen und Anregungen ein und gestalten so die Aktivitäten in den nächsten Jahren zu Thema Klimaschutz und Energie im Nördlichen Harzvorland mit. Hierzu laden wir alle Interessierten zur digitalen Ideenbörse Klimaschutz, am Donnerstag, den 10. Februar, ab 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr ein.

Anknüpfungspunkte bieten hierbei die zahlreichen Initiativen und Projekte aus und für die Region der vergangenen Jahre: Von der Klimaschutzinitiative „Nördliches Harzvorland und Nordwestharz“ über das Solarkataster bis hin zur Bürgerenergiegenossenschaft. Aufbauend darauf sollen Ziele für die nächsten Jahre formuliert und möglicherweise auch erste Projektideen entwickelt werden. Das Thema Klimaschutz und Energie ist vielfältig und global. Aber es gibt sie schon, die Klimaschutzkonzepte, die guten Ideen und sinnvollen Projekte, die eine positive Entwicklung mit sich bringen. Und es gibt eine Vielzahl davon in unserer Region. Jede Idee ist ein aktiver Beitrag um den Herausforderung des Klimawandels zu begegnen, mit denen wir heute und in den kommenden Jahren leben werden.

Die ILE-Region Nördliches Harzvorland, zu der die Kommunen Baddeckenstedt, Elm-Asse, Goslar, Liebenburg, Lutter am Bbge/Stadt Langelsheim, Oderwald, Salzgitter, Schladen-Werla und Wolfenbüttel gehören, hat sich seit Beginn ihrer Zusammenarbeit im Namen der Integrierten Ländlichen Entwicklung das Thema Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben. Neben einer nachhaltigen, regionalen Wertschöpfung und Ressourcenschutz ist es fester Bestandteil eines zukunftsgerichteten, integrierten Wirtschaftens und der Entwicklung der Kulturlandschaft zugleich. Dazu sollen auch die Potenziale erneuerbarer Energien für dezentrale Energieerzeugung und Energieeinsparung genutzt und Klimaschutz organisiert werden.

Anmeldung

Zur besseren Vorbereitung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, den 09. Februar 2022 unter elena.rautland@sweco-gmbh.de mit Angabe von Namen und E-Mail-Adresse. Den Zugangslink zur Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden nach Anmeldung am Tag der Veranstaltung per Mail oder unter www.noerdliches-harzvorland.de.

Referenten der Veranstaltung:

  • Thomas Wiesenhütter: Landkreis Goslar
  • Bodo Staab: Landkreis Wolfenbüttel
  • Lotta Hagemann: Solarpotenzialkataster, Regionalverband Braunschweig

Pressekontakt:

  • Andreas Memmert, Bürgermeister Gemeinde Schladen-Werla, Sprecher der ILE-Lenkungsgruppe, 05335/801-51
  • Elena Rautland, Regionalmanagement Nördliches Harzvorland, 0511/3407 277
    www.noerdliches-harzvorland.de