01.12.2021

Landkreis Wolfenbüttel ab 01.12.2021 in Warnstufe 2

Es gilt die 2Gplus-Regel


Ab Mittwoch, 01. Dezember 2021, gilt die Warnstufe 2 im Landkreis Wolfenbüttel. Das bedeutet, dass in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die 2Gplus-Regel gilt. Zugang haben dann nur geimpfte und genesene Personen, die zusätzlich einen Nachweis über einen aktuellen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test erbringen müssen.

Diese Verschärfung ergibt sich aus der aktuellen Corona-Verordnung des Landes: An fünf aufeinanderfolgenden Werktagen hat der Landkreis eine 7-Tages-Inzidenz von 100 überschritten und gleichzeitig liegt der Leitindikator Hospitalisierung an fünf aufeinander folgenden Werktagen in ganz Niedersachsen über dem Wert von 6. Der Landkreis Wolfenbüttel stellte diese Überschreitung mit einer Allgemeinverfügung am 30. November 2021 fest.

Einige Regelungen in Kürze:

  • Für Zusammenkünfte, Veranstaltungen und private Feiern gilt: Bei mehr als 15 Personen gilt 2Gplus im Innenbereich, 2G im Außenbereich sowie FFP2-Maske bis zum Sitzplatz.
  • In der Gastronomie gilt 2Gplus im Innenbereich und 2G im Außenbereich, FFP2-Maske bis zum Sitzplatz.
  • In Hotels, Pensionen und Beherbergungsbetrieben allgemein gilt 2Gplus sowie die Pflicht zu einem Schnelltest bei Anreise (sowie 2mal wöchentlich) sowie FFP2-Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenbereichen. Für den Außenbereich gilt 2G.
  • Für körpernahe Dienstleistungen gilt 2Gplus im Innenbereich sowie 2G im Außenbereich. Weiter gilt die FFP2-Maskenpflicht. Ausgenommen sind medizinisch notwendige Behandlungen sowie Blutspenden und körpernahe Dienstleistungen an Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
  • Für den Sport gilt 2Gplus in geschlossenen Räumen und FFP2-Maskenpflicht, außer beim Sporttreiben, sowie 2G in den Außenbereichen.
  • Für Kinos, Theater, Freizeitparks und Kultureinrichtungen gilt ebenso 2Gplus im Innenbereich und 2G im Außenbereich. Eine FFP2-Maske bis zum Sitzplatz.
  • Auf Weihnachtsmärkten gilt die 2Gplus-Regelung für Inanspruchnahme von Bewirtungsleistungen und Fahrgeschäften. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Es muss durchgehend eine FFP2-Maske getragen werden (außer bei Nahrungs- und Getränkeaufnahme).

Die in vorstehend aufgeführten Bereichen beschriebene FFP2-Maskenpflicht gilt nicht bei Kindern unter 14 Jahren - hier reicht eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung (Stoffmaske); Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen.

Wichtig: Veranstalterinnen und Veranstalter sowie Betreiberinnen und Betreiber haben die 2Gplus-Nachweise aktiv einzufordern.

Die Dokumentation der Kontaktdaten ist weiterhin obligatorisch.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.niedersachsen.de/Coronavirus